TV Eschhofen 1904 e.V.
Herzlich Willkommen!

Handball HSG Eschhofen/Steeden Berichte vom Wochenende 10./11. März 2018

Männliche D – Jugend – Bezirksliga

HSG Eschhofen / Steeden – SV Bad Camberg 8:26 (3:15)

Wie schon im gesamten Saisonverlauf konnte die HSG nicht an das gute Spiel der Vorwoche anknüpfen. Man startete völlig verschlafen mit Standhandball vom feinsten und scheiterte frei vorm Tor damit, dass man den Torwart warm warf. Erst nach einer viertel Stunde und einigen Umstellungen brachte die HSG Bewegung ins Spiel. Bis dahin nutze Camberg schon jede Schwäche aus und zog uneinholbar davon.

Erneut mussten drei Spieler der E – Jugend aushelfen, da man wieder viele krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle hatte. Aber auch der Ausfall dieser Spieler kann die gezeigte Leistung nicht rechtfertigen. Die Torhüter wurden viel zu oft alleine gelassen und standen bei den platzierten Würfen des Gegners auf verlorenem Posten.

In der zweiten Halbzeit konnte man seine Chancen besser nutzen, scheiterte aber immer noch viel zu oft am gegnerischen Torwart.

Es spielten: Paul Baumann, Lilly Benack, Lukas Kohl, Joshua Schmidt, Jonas Pleitgen (1), Tim Schneider (1/1), Lasse Wüst (1), Aaron Debo (5), Luc Schneider

 

Damen 1 – Bezirksliga A

Unnötige, aber am Ende verdiente Niederlage!

HSG Eschhofen / Steeden I – SV Seulberg I 17:21 (7:10)

Nach der zweiwöchigen Pause, erwarteten die Damen die Gästemannschaft aus Seulberg zum nächsten Spitzenspiel in Runkel. Ohne Sabrina und Janine, dafür aber sonst mit dem kompletten Kader, begann das Spiel. Gegenüber dem Hinspiel, wo man den Start komplett verschlief, lief es diese mal besser. Zu Beginn konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Der HSG merkte man aber an, dass Sie eine Blockade im Kopf hatten und sich nicht trauten auf das Tor zu werfen. Es wurde immer wieder versucht bis zur 6 Meter Linie zu kommen. Dies gelang leider sehr selten. Zusätzlich schlichen sich technische Fehler in das Spiel, welche die Gäste kaltschnäuzig ausnutzten. So konnte sich Seulberg mit drei Toren zu Halbzeit absetzen.

In der Pause wurde zuerst die eigentlich gute Abwehrarbeit gelobt, aber auch die Angriffsleistung kritisiert. Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb das Bild erst einmal unverändert. Doch mit einem Mal nahmen die HSG Damen Fahrt auf und drückten aufs Tempo. Tor um Tor wurde der Rückstand aufgeholt und kurz vor Ende waren es nur noch zweit Tore. Doch dann kamen durch Hektik wieder technische Fehler dazu und Seulberg konnte durch zwei Tore, wieder davon ziehen und das Spiel am Ende für sich entscheiden.

„Heute hat im Angriff der Wille und die Entschlossenheit gefehlt. Zu viele technische Fehler haben es Seulberg leicht gemacht durch Tempogegenstöße zum Torerfolg zu kommen. Im gebunden Spiel haben wir eine starke Abwehr gespielt, doch leider reicht das nicht. Wenn man keine Tore wirft, wird es schwer ein Spiel zu gewinnen!“

Trotz allem stehen die Damen immer noch an der Tabellenspitze und haben alles noch in der eigenen Hand. Doch sollten Sie zusehen, dass Sie langsam wieder an Ihr Leistungspotenzial heran kommen. Den die Gegner werden nicht einfacher in den kommenden Wochen!

Es spielten: Anna Krmek, Maria Dittmer, Desiree Lanzel 9 / 2, Corinna Cisek 2, Natalie Lanzel 2 / 1, Anke Wagner 2, Franziska Ax 1, Johanna Ost 1, Lena Bill, Lisa Becker, Diana Dijanovic, Christiana Lanzel

 

Herren 1 – Bezirksliga B

Siegesserie geht weiter!

HSG Eschhofen/Steeden I – TGS Langenhain II 32:23 (17:11)

In einem Spiel ohne große Spannung setzt die Erste ihren Siegeslauf fort und gewinnt das 4. Spiel in Folge gegen den Rivalen aus dem Hofheimer Stadtteil Langenhain. Gegen diesen Gegner hatte man noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, in welchem man ein längst gewonnen geglaubtes Spiel durch einen suspekten Pfiff des Unparteiischen noch aus der Hand gab.

Mit den Erfahrungen aus dem Hinspiel nahm sich die Weiner-Sieben vor, aus einer stabilen Abwehr hinaus ein gewohnt schnelles und starkes Überlaufspiel an den Tag zu legen, wussten Sie doch, dass der Gegner eine sehr offensive Abwehr spielen würde. Das Spiel nach vorne klappte auch von Beginn an sehr gut, die Abstimmung in der Abwehr ließ jedoch noch einiges zu wünschen übrig. Nach 9 gespielten Minuten zeigte der Spielstand 8:7 für die Einheimischen an, welche in der Folge einen 4:0 Lauf starteten und diesen Vorsprung bis zum Ende der Halbzeit verwalteten. Auch der Versuch des Gegners nach einer Auszeit die Abwehr noch offensiver aufzustellen, brachte die Kombinierten von der Lahn nicht aus dem Tritt.

In der Halbzeit mahnte Trainer Weiner seine Sieben, dieses Spiel nach Wiederanpfiff nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, die Comeback-Fähigkeiten seien aus dem Hinspiel hinlänglich bekannt. Dementsprechend konzentriert trat die Erste nach Wiederbeginn auf und erhöhte den Vorsprung nach 40 Minuten schnell auf 10 Tore, welche Sie in der Folgezeit clever verwalteten und bis zum Ende verteidigten.

Nun stehen für die Männer um Christian Weiner die Wochen der Wahrheit an, mit 4 Krachern in Folge. Den Auftakt macht das Auswärtsspiel in Nordenstadt, ehe eine Woche später die zweite Mannschaft der TG Kastel zum Spitzenspiel im „Wohnzimmer“ zu Besuch ist. Beendet wird das Ganze mit einem Auswärtsspiel in Hattersheim und dem Heimspiel gegen Schwarzbach.

Die Mannschaft hofft während dieser Spiele auf starke Unterstützung von den Rängen.

Tore: Höhn 10/1, Kullmann 6/2, M. Ax 4, Breuer 3, Höhler 3, Manns 3, Jung 2, Eufinger 1

 

Ergebnisse:

Männer I – TGS Langenhain II 32:23 (17:11)

Frauen I – SV Seulberg 17:21 (7:10)

Männer II – TV Breckenheim III kampflos für TV Breckenheim III

TuS Kriftel – wJA 37:22 (22:10)

TG 04 Sachsenhausen – mJC kampflos für TG 04 Sachsenhausen

mJD – SV Bad Camberg 8:26 (3:15)

Anstehende Termine

  1. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Mai 5 @ 15:00 - 18:00
  2. Pfingstfaustballturnier

    Mai 19 @ 14:00 - 23:30
  3. U14 Heimspieltag

    Mai 27 @ 10:00 - 14:00
  4. U12 Heimspieltag

    Juni 17 @ 10:00 - 14:00
  5. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juni 23 @ 15:00 - 18:00

Das passiert auf Facebook:

Wettkampfankündigung - Gaueinzelwettkämpfe

Am kommenden Sonntag, 15.4., finden in der Sporthalle in Eschhofen die Gaueinzelwettkämpfe der Turnerinnen statt. An die Geräte gehen 75 Turnerinnen aus dem Turngau Mittellahn, darunter rund 25 Turnerinnen des TV Eschhofen, die um die begehrten Startplätze für die Hessischen Landesfinals kämpfen. Der Wettkampf beginnt um 10:30 Uhr. Die Turnerinnen freuen sich über die Unterstützung von Zuschauern, der Eintritt ist frei.
...

3 weeks ago  ·