Handball Berichte vom Wochenende 9./10. Dezember 2017

Männliche D-Jugend  – Bezirksliga

TSG Oberursel III – HSG Eschhofen / Steeden      14:13 (7:5)

„Zu viele Chancen ungenutzt gelassen!“

Der HSG fehlten heute 4 Spieler und dennoch lieferte man bis auf die Chancenauswertung eine gute Leistung ab. Bis zum 4:4 konnte sich keine Mannschaft absetzten, ehe Oberursel kleine Unaufmerksamkeiten in der Abwehr ausnutzte und mit 7:5 in die Halbzeit ging.

Die HSG konnte die zwei Tore zu Beginn der zweiten Halbzeit direkt ausgleichen und den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel geboten. Nach dwm 12:12 konnte sich Oberursel erstmals zwei Tore absetzen und die HSG konnte mir noch den Anschlusstreffer erzielen 14:13.

Die Mannschaft zeigte heute endlich ihre Gefährlichkeit von den Rückraumpositionen und half sich in der Abwehr gut aus. Auch Lilly vetrat Paul sehr gut im Tor. Eine bessere Chancenverwertung hätte zwei Punkte möglich gemacht.

Es spielten: Lilly Benack; Aria Sediquian (3), Jonas Pleitgen, Finn Bontjer (1), Gero Spiekermann, Lukas Kohl, Lasse Wüst (2), Luc Schneider, Tim Schneider (7)

 

Damen 1 – Bezirksliga A

Sieg im Spitzenspiel kurz vor der Schlusssirene!

HSG Eschhofen / Steeden 1 – TSG Sulzbach         22:21 (16:10)

Trotz der schlechten Witterung und den dazugehörigen Straßenverhältnissen reisten die Damen aus Sulzbach zum Spitzensiel nach Runkel an. Mit ein wenig Verspätung begann das Spiel. Es entwickelte sich ein enges und spannendes Spiel in dem sich kein Team erst einmal entscheidend absetzen konnte. Die Gäste spielten Anfangs mit einer offensiven Deckung gegen die HSG aber immer wieder eine Lösung fand. Es wurden die freistehenden Mitspielerinnen gesehen und angespielt. Je länger das Spiel dauert, desto sicherer stand die Abwehr der Heimmannschaft und es wurde mit Tempo nach vorne gespielt. So konnten sich die Damen bis auf 16:10 absetzen. Leider wurde dieser Lauf durch den Halbzeitpfiff unterbrochen.

Denn mit Beginn der zweiten Hälfte stand die Abwehr der Gäste besser und die HSG konnte nur 2 Tore in den ersten 12 Minuten der zweiten Hälfte erzielen. Die Gäste taten sich leichter mit den Torerfolgen, wodurch der Vorsprung kontinuierlich schmolz. Circa fünf Minuten vor Schluss erzielten die Gäste dann den Ausgleich. Danach wurden auf beiden Seiten die Bälle leichtfertig weggeworfen.

Somit gingen die Damen mit Ballbesitz in die letzte Spielminute. Geduldig wurde gespielt und sich festmachen lassen. Den letzten Freiwurf fünf Sekunden vor Ende verwandelte Sabrina Kremer und ließ damit die Heimmannschaft jubeln.

„Alles in Allem ein ordentliches, aber kein gutes Spiel meiner Mannschaft. Zu viele technische Fehler. Bei manchen Damen merkt man das fehlende Training. Am Ende wäre ein Unentschieden für beide Teams gerecht gewesen.“

Nun gilt es in den kommenden Wochen, sich auf die Rückrunde vorzubereiten, damit diese ähnlich erfolgreich gespielt wird wie die Hinrunde und die Tabellenführung so lange wie möglich gehalten werden kann.

Als Erstes steht im neuen Jahr das Derby gegen Limburg / Holzheim auf dem Plan. Dieses steigt am 21.1.2018 in der Halle in Runkel. Bis dahin bedanken sich die Damen für die Unterstützung in der Hinrunde und wünsche ein paar erholsame Tage.

Es spielten: Anna Krmek, Maya Wagner, Sabrina Kremer  7 / 4, Corinna Cisek 6, Natalie Lanzel 3, Janine Wiener 2, Desiree Lanzel 2,  Laura Harmelung 2, Diana Dijanovic, Anke Wagner,  Lisa Becker, Lena Bill, Franziska Ax,  Johanna Ost

 

Ergebnisse:

Frauen I – TSG Sulzbach                 22:21 (16:10)

TSG Oberursel – wJA                       29:12 (15:4)

HSG Anspach/Usingen – mJC        38:16 (21:5)

TSG Oberursel III (a.K.) – mJD       14:13 (7:5)

 

Anstehende Termine

  1. U14 Heimspieltag

    Mai 27 @ 10:00 - 14:00
  2. U12 Heimspieltag

    Juni 17 @ 10:00 - 14:00
  3. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juni 23 @ 15:00 - 18:00
  4. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juli 15 @ 11:00 - 15:00

Das passiert auf Facebook: