Handball Berichte vom 20./21. Januar 2018

Männliche D-Jugend  – Bezirksliga

HSG Eschhofen / Steeden – TV Idstein   9:31 (5:15)

Die HSG startete völlig verschlafen in das Spiel und ermöglichte Idstein durch viele technische Fehler einen Gegenstoß nach dem anderen, sodass es schon nach kurzer Zeit 0:6 stand. Danach erspielte sich die HSG einige Chancen, scheiterte aber zu oft am Torwart oder dem Torgebälk.
Die zweite Halbzeit war Spiegelbild der ersten, sodass Idstein am Ende verdient mit 31:9 gewann.

Es spielten:  Paul Baumann; Aria Sediquian, Lilly Benack, Max Lang (2), Gero Spiekermann, Tim Schneider (3), Lukas Kohl (1), Finn Bontjer, Jonas , Pleitgen, Joshua Schmidt (3/1), Luc Schneider, Lasse Wüst

 

Damen 1 – Bezirksliga A

Derbysieg mit viel Sand im Getriebe!

HSG Eschhofen / Steeden 1 – FSG Holzheim/Limburg  16:13 (8:7)

Bisher wusste Trainer Jörg Manns nur von Erzählungen, wie seine Damen in einem Derby spielen. Seit Sonntag weiß er es nun auch.

Nach einer mittelmäßigen Vorbereitung auf die Rückrunde, wollte die HSG mit einer guten Leistung die Tabellenführung verteidigen.  Von Beginn an wurde mit dem notwendigen Einsatz und Tempo gespielt. Dadurch entstanden viele Chancen, welche leider zu selten genutzt wurden. Trotz einer 7:2 Führung kam keine Sicherheit in Spiel und die Gäste kamen Tor um Tor heran. Bis zur Halbzeit konnten Sie auf ein Tor verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde es erst einmal nicht wirklich besser. Es blieb weiter eng, weil in der Anfangsphase viel zu oft versucht wurde, den Kreis anzuspielen. Dies gelang aber sehr selten und die Gäste konnten so die Bälle abfangen.

Eine Auszeit zeigte dann doch noch Ihre Wirkung. Mit Tempo und dem richtigen Auge beim Abschluss konnten die Damen Tor um Tor wieder davon ziehen und gewannen am Ende das Derby.

 „Wieder mal ein Spiel, in dem die Konzentration nicht zu 100% vorhanden war. Teilweise zu überhastet und oder Tempo. Im nächsten Spiel müssen wir uns steigern, wenn wir weiter an der Tabellenspitze bleiben wollen.“

Es spielten: Anna Krmek, Maria Dittmar, Corinna Cisek 4, Natalie Lanzel 3 / 2, Janine Wiener 2, Sabrina Kremer  2 / 1, Desiree Lanzel 1,  Franziska Ax,   1, Anke Wagner 1,  Lena Bill 1, Sonja Best 1,  Lisa Becker, Johanna Ost, Diana Dijanovic,

 

Herren 1 – Bezirksliga B

HSG Eschhofen / Steeden 1 – HSG Obere Aar     33:24 (17:11)

Zum ersten Spiel im neuen Jahr empfing man, die sich im Tabellenkeller befindende Spiel-gemeinschaft der HSG Oberen Aar. Verzichten musste die Heimmannschaft auf ihren Trainer Christian Weiner, der sich berufsbedingt auf einer Skifreizeit befand.

Die Kombinierten aus Eschhofen und Steeden brauchten gute 10 Minute, um sich in der Abwehr auf das Spiel der Gäste einzustellen. So verlief die Anfangsphase bis zum 6:5 sehr ausgeglichen. Nach einer guten Viertelstunde fanden die Einheimischen dann vorne wie hinten ins Spiel und man konnte sich bis zur Pause kontinuierlich bis auf 17:11 absetzen.

In der Halbzeit wurden ein paar Kleinigkeiten angesprochen und man nahm sich vor die Zweiten 30 Minuten genauso zu beginnen, wie die Ersten aufgehört hatten.

Jedoch gelang es den Gästen etwas wacher aus der Kabine zu kommen. Wie zu Beginn der Partie fand die heimische HSG keinen wirklichen Zugriff in der Abwehr und vorne wurde der ein oder andere Ball leichtfertig vertändelt, so dass die Gäste noch einmal auf 19:15 verkürzen konnten. Danach fanden die Kombinierten aber wieder besser ins Spiel und man konnte sich durch einfache Tore erneut deutlicher absetzen.

Am Ende einer sehr fairen Begegnung stand es letztlich 33:24.

Besonders erfreulich waren die Treffer von Alexander Nink, der zum ersten Mal vor heimischer Kulisse für die erste Herren erfolgreich war.

Alles in allem eine geschlossen Mannschaftsleistung zum Jahresauftakt.

Es spielten: C. Ax, C. Klose (n.e.); Höhler (10), Schaaf (6), Jung (5), Breuer (4), Dormagen (2),                       Nink (2), Manns (2), M. Ax (1), Kullmann (1), H. Ax

 

Herren 2 – Bezirksliga C

HSG Eschhofen / Steeden 2 – TG Rüdesheim     35:28 (16:14)

Mit einem sehr gut besetzten Kader startete die Zweite in das Spiel gegen den starken Aufsteiger aus Rüdesheim. Wie bereits vor zwei Jahren, noch in der D – Klasse, spielten die Gäste einen schönen Handball. Von Beginn an war klar, dass dies ein schweres Spiel werden würde.

Dank der Unterstützung von drei Spielern aus der Ersten, konnte die Zweite personell aus dem Vollen schöpfen und mit dem notwendigen Tempo spielen. Im ersten Durchgang blieb das Spiel spannend und kein Team konnte sich absetzen. Erst nach circa 40 Minuten legte die HSG in der Abwehr zu und nutzte dies zu einfachen und schnellen Toren durch Tempogegenstöße.

Diesen Vorsprung ließ sich die HSG nicht mehr nehmen und konnte somit mit zwei weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen.

 

Ergebnisse:

Männer I – HSG Obere Aar                           33:24 (17:11)

Frauen I – FSG Holzheim / Limburg           16:13 (8:7)

Männer II – TG Rüdesheim                          35:28 (16:14)

Frauen II a.K. – TG Rüdesheim                    21:21 (7:15)

wJA – HSG BIK Wiesbaden                           20:12 (12:4)

mJC – TSG Eddersheim                                 15:41 (5:20)

mJD – TV Idstein                                              9:31 (5:15)

mJE – TV Idstein                                                5:0

 

Anstehende Termine

  1. U14 Heimspieltag

    Mai 27 @ 10:00 - 14:00
  2. U12 Heimspieltag

    Juni 17 @ 10:00 - 14:00
  3. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juni 23 @ 15:00 - 18:00
  4. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juli 15 @ 11:00 - 15:00

Das passiert auf Facebook: