Handball Berichte vom 3./4. Februar 2018

Damen 1 – Bezirksliga A

Starke Abwehrarbeit bringt wieder die nötige Sicherheit!

HSG Eschhofen / Steeden 1 – TSG Eppstein 1 21:18 (12:11)

Nach der überzeugenden Leistung der letzten Woche in Wiesbaden, wollten die Damen der HSG gegen die Damen aus Eppstein die Hinspielniederlage vergessen machen. Beide Teams waren gut auf einander eingestellt und so entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches durch gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt war. Die Führung wechselte Hin und Her.

Das Problem der Damen zu diesem Zeitpunkt war hauptsächlich die Chancenverwertung im Angriff. Die Damen erspielten sich Chancen, welche aber leider nicht genutzt wurden. Anstatt die Bälle einfach im oberen Teil des Tores zu platzieren, wurde versucht die Bälle flach ins Tor zu bugsieren. Dort hatte die gegnerische Torfrau aber Ihre Stärke. Daher blieb es weiter spannend und die HSG ging mit einem Tor Führung in die Kabine.

In der Pause wurde über das Wurfbild gesprochen und über die Möglichkeit, dass die Gegnerinnen eine offensive Abwehr spielen könnten. Dies kam auch so. Mit Beginn der zweiten Hälfte versuche Eppstein mit einer vorgezogenen Spielerin das Spiel der Damen zu stören. Dies gelang aber nur teilweise. Die größeren Freiräume wurden mit 1:1 Situationen genutzt und beim Abschluss entdeckten die Damen, dass man auch „oben“ Tore erzielen kann.

Um mehr Sicherheit und Möglichkeiten im Angriff zu erhalten, wurde auf 2 Kreisspielerinnen umgestellt, welche den Angreiferinnen mehr Freiräume schafften. So konnten sich die HSG Damen bis auf 21:15 absetzen. Damit war das Spiel entschieden. In den letzten Minuten zog nochmal der Schlendrian ein und Eppstein konnte noch auf 3 Tore verkürzen.

„Wieder eine starke geschlossene Mannschaftsleistung! Die starke Abwehr hat heute wieder den Grundstein gelegt. Vorne hat sich heute die Flexibilität des Kaders ausgezahlt. Es hat gezeigt, dass wir auch kurzfristig umstellen und auf andere Spielsituationen reagieren können.“

Es spielten: Anna Krmek, Maria Dittmar, Sabrina Kremer 4 / 4, Desiree Lanzel 4, Janine Wiener 3, Natalie Lanzel 2 / 2, Anke Wagner 2, Diana Dijanovic 2, Laura Harmelung 2, Corinna Cisek 1, Lisa becker 1, Franziska Ax, Christiana Lanzel, Lena Bill

 

Herren 2 – Bezirksliga C

Kein schönes Spiel, aber immerhin zwei Punkte!

HSG Eschhofen / Steeden 2 – TG Kastel 3 36:26 (17:14)

Nach der guten kämpferischen Leistung der letzten Woche bei der Auswärtsniederlage in Wiesbaden, wollte die Zweite daran anknüpfen, und nahm sich vor mit der nötigen Einstellung in die Partie zu starten.

Leider blieb es bei dem guten Vorsätzen. Die Realität in der Eschhöfer Sporthalle sah leider anders aus. In der Abwehr ohne Absprachen und Einstellung, und im Angriff mit Schlafwagen – Handball, versuchte die HSG Tore zu erzielen. Leider wurde dies Alles aus dem Stand versucht. Zum Glück war der Gegner nicht viel besser. So konnte die Zwoot, Tore erzielen und ging mit einer 3 Tore Führung in die Kabine.

Dort gelobte man sich Besserung für die zweiten 30 Minuten. Dies gelang aber nur in Teilen. Zwar wurde mit mehr Tempo gespielt aber ein richtiger Ruck ging nicht durch das Team. Lediglich die Abwehr stand ein wenig besser und man kam des Öfteren zu einfachen Toren im Angriff. Am Ende stand zwar ein deutlicher Sieg zu Buche, aber mit schönem Handball hatte das wirklich wenig zu tun.

Es spielten: S. Horst, C. Klose, F. Rönnebeck 15 / 3, J. Ax 4, J. Manns 4, S. Schmidt 4 / 1, U. Koppel 3, P. Höhn 2, A. Nink 2, M. Marx 2, R. Lanzel

 

Ergebnisse:

Frauen I – TSG Eppstein 21:18 (12:11)

Männer II – TG Kastel III 36:26 (17:14)

mJE – HSG BIK Wiesbaden II 5:0

Anstehende Termine

  1. U14 Heimspieltag

    Mai 27 @ 10:00 - 14:00
  2. U12 Heimspieltag

    Juni 17 @ 10:00 - 14:00
  3. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juni 23 @ 15:00 - 18:00
  4. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juli 15 @ 11:00 - 15:00

Das passiert auf Facebook: