Handball HSG Eschhofen/Steeden Berichte vom Wochenende 17./18. März 2018

Männliche D – Jugend – Bezirksliga

Im letzten Spiel wäre ein Sieg drin gewesen

TSV Auringen 2 a.K. – HSG Eschhofen/Steeden 19:16 (11:9)

Die HSG startete sehr nervös ins Spiel und musste zu Beginn schon einige technische Fehler verdauen. Man hielt sich aber im Spiel und konnte bis 4:4 mitspielen. Danach setzte sich Auringen mit zwei Toren ab. Hier agierte man einerseits zu hektisch und vor dem Tor zu ungenau, andererseits profitierte Auringen von seinen zwei Spielern aus der ersten Mannschaft, die das gegnerische Aufbauspiel an sich zogen. Die HSG steckte allerdings nicht auf und blieb bis zum 9:8 in Lauerstellung. Danach konnte Auringen wieder mit zwei Toren in Front ziehen und behielt
bis zu Halbzeit die Oberhand.
Die zweite Halbzeit wollte man ruhiger und mit mehr Bewegung agieren. Allerdings nahmen die Bewegung alle beim Wort und alle liefen ein, sodass keine freien Anspieler mehr zur Verfügung standen und man leichtfertig Bälle vergab, die zu ungenau aufs Tor geworfen wurden. Auringen konnte sich nun auf vier Tore absetzen, ehe die HSG wieder ins Spiel fand, und beim 18:16 schon zwei Tore aufgeholt hatte. Auch hier wurden leider wieder zu viele Chancen vergeben, sodass Auringen als Sieger hervorging.

Alles in allem war das letzte Saisonspiel ein gutes Spiel der ganze Mannschaft. Alle waren engagiert bei der Sachen und zeigte was sie können. Dies machte sich auch in der Torschützeliste bemerkbar.

Es spielten: Paul Baumann (1), Lilly Benack (1), Aria Sediquian (1), Joshua Schmidt (5/1), Jonas Pleitgen (2), Max Lang, Gero Spiekermann (3), Lukas Kohl (1), Lasse Wüst (2)

PS: Allen Kranken und Verletzten wünschen wir gute Besserung, sodass wir nach den Osterferien wieder komplett trainieren können.

Damen 1 – Bezirksliga A

Zurück zur alten Stärke gefunden!

TV Petterweil – HSG Eschhofen / Steeden I 16:26 (8:13)

Nach der Niederlage der letzten Woche reisten die Damen nach Karben um gegen die Mannschaft aus Petterweil zu spielen. Im Gegensatz zu den letzten Wochen standen dieses Mal nicht alle Spielerinnen zu Verfügung. Der Trainer Jörg Manns erinnerte vor dem Spielbeginn an das Hinspiel. In diesem spielte man lange Zeit souverän, und ließ am Ende den Gegner durch technische Fehler und Fehlwürfe nochmal heran kommen. Gewann am Ende mehr als glücklich mit einem Tor. Dies sollten die Damen versuchen besser zu machen.

Von Beginn an schienen die Worte erhört zu werden und die Damen standen kompakt in der Abwehr und spielten schnell nach vorne. Über 0:3, 2:4 bis hin zum 3:8 starten die Damen konzentriert. Vor allen Dingen Desiree konnte in dieser Phase viele einfache Tore durch Tempogegenstöße erzielen. Im Angriff ließen sich die HSG – Damen durch die Vorgezogene Spielerin der Heimmannschaft nicht aus der Ruhe bringen und setzten immer die richtigen Konzepte an. So gingen die Damen mit einer beruhigenden 5 Tore – Führung in die Kabine.

In der Pause erinnerte der Trainer an das Hinspiel und dass die Damen die Konzentration hoch halten sollten. Im Gegensatz zu den letzten Spielen hielten sich die Damen an die Vorgabe und spielten weiter Ihren Handball. Aus einer sicheren Deckung heraus, wurde schnell und sicher nach vorne gespielt und so viele leichte Tore erzielt. Klappte dies mal nicht, war an diesem Tag auf Sabrina Verlass, welche nach guter Vorbereitung nach Belieben aus dem Rückraum traf. Am Ende stand ein hoch verdienter Sieg mit 10 Toren Differenz zu Buche.

„Endlich mal, wurden alle Vorgaben umgesetzt. Eine sehr gute Abwehrarbeit, wurde durch schnelle und einfache Tore belohnt. Wenn wir die nächsten Spiele weiter so agieren, können wir weiter ganz oben in der Tabelle verweilen.“

Nach der Osterpause geht es dann für die Damen in die heiße Endphase der Saison.

Es spielten: Anna Krmek, Sabrina Kremer 8 / 4, Desiree Lanzel 7, Janine Wiener 4, Corinna Cisek 3, Anke Wagner 2, Christiana Lanzel 1, Laura Harmelung 1, Franziska Ax, Lisa Becker, Diana Dijanovic

Ergebnisse:

TV Petterweil – Frauen I 16:26 (8:13)

TG Rüsselsheim III – Männer II 30:20 (16:11)

wJA – HSG MainHandball 21:22 (12:10)

mJC – SG Wehrheim/Obernhain kampflos für SG Wehrheim//Obernhain

TSV Auringen II a.K. – mJD 19:16 (11:9)

 

 

 

Das passiert auf Facebook:

Ankündigung:

Mit Pippi, Annika und Tommy auf wilde Abenteuerreise

Pippi ist ein mutiges, starkes Kind, was mit dem Apfelschimmel „Kleiner Onkel“ und dem Totenkopfaffen „ Herr Nilsson“ in der Villa Kunterbunt wohnt. Sie hat einen starken Papa. Dieser ist Pirat und Südseekönig auf der Insel Taka-Tuka-Land.
Mit ihren Freunden Annika und Tommy entdeckt sie die Welt auf ihre Weise.
Wenn ihr einmal wie Pippi, Arnika und Tommy sein wollt,
„Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt!“
dann seid ihr herzlich am 02.08.2018 in die Vereinsturnhalle (kleine Halle) eingeladen.

Zielgruppe: Jungs & Mädchen
1. Schuljahr bis 4. Schuljahr
Örtlichkeit: Vereinsturnhalle, verlängerte Jahnstraße
Datum / Uhrzeit: 02.08.2018, 14:00 – 17:00 Uhr

Anmeldungen direkt bei:
Saskia Prokasky: 0178/ 4577975
Nadine Jeuck: 0176/ 95669669

Mitzubringen: Sportsachen, Getränke, ein kleiner gesunder Imbiss und gute Laune!
... See MoreSee Less

4 Wochen her  ·