Frauen, Bezirksliga A:
HSG Eschhofen/Steeden – HSG Seckbach/Eintracht Frankfurt (Samstag, 17 Uhr)

Die Frauen der HSG Eschhofen/Steeden erwarten in eigener Halle den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga A, die HSG Seckbach/Eintracht Frankfurt. Nach dem Erfolg gegen die HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim wollen die Gastgeberinnen an die gute kämpferische Leistung vom vergangenen Wochenende anschließen und versuchen dem Tabellenführer aus Frankfurt zumindest das Leben auf der Platte zu erschweren. „Im Training wurde der Schwerpunkt auf die Einzelabwehrarbeit, wobei einige blaue Flecken übrig blieben, und auf Kreuzbewegungen im Rückraum gelegt. Außerdem haben wir uns Lauf- und Wurfbewegungen am Kreis und über die Außenspielerinnen mit Wurfvarianten vorgenommen”, berichtet Trainer Uwe Hartmannshenn.

Rene Weiss

Männer, Bezirksliga B:
HSG Eschhofen/Steeden – PSV GW Wiesbaden (Samstag, 19 Uhr)

Zwei Wochen hatte die HSG Eschhofen/Steeden durch das spielfreie Wochenende Zeit, die Niederlage im Heimspiel gegen die TG Kastel II aus den Köpfen zu bekommen. „Ich glaube, das ist uns gelungen”, schildert Trainer Christian Weiner seine aktuellen Eindrücke. Die Enttäuschung über die insgesamt schwache Vorstellung und die verpasste Möglichkeit, einem vermeintlichen Konkurrenten im Rennen um die vorderen B-Klasse-Plätze wertvolle Punkte abzunehmen, ist abgehakt, sodass man keine Altlasten mit ins Heimspiel am Samstag ab 19 Uhr in der Eschhöfer Turnhalle gegen den Tabellenzehnten PSV Grün-Weiß Wiesbaden (2:8 Punkte) nimmt. „Wir wollen diese Partie nutzen, um nach unserem Ausrutscher direkt wieder in die Spur zu finden. Ohne überheblich klingen zu wollen, zählt gegen Wiesbaden nur ein Sieg für uns. Wenn wir unser eigentliches Gesicht zeigen, werden wir normalerweise die Punkte holen”, hat Weiner kein Problem mit der klaren Favoritenrolle. Aber er führt seinen Spielern auch vor Augen: „Mit einer Leistung wie gegen Kastel wird es erneut schwierig.” Grünes Licht erhalten hat derweil wieder Matthias Ax, der seine Ohrverletzung überstanden hat, sodass die HSG, die punktgleich mit Kastel II die Tabelle anführt, personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Rene Weiss

Weitere Spiele:
Frauen, Bezirksliga B: HSG Eschhofen/Steeden II – TSG Eppstein II (Samstag, 15 Uhr)
Männliche E-Jugend, Bezirksliga: SV Bad Camberg – HSG Eschhofen/Steeden (Sonntag, 15.30 Uhr)
Weibliche C-Jugend, Bezirksliga A: HSG MainHandball – HSG Eschhofen/Steeden (Sonntag, 16.30 Uhr)
Männliche B-Jugend, Bezirksliga: SV Bad Camberg – HSG Eschhofen/Steeden (Sonntag, 16.40 Uhr)
Männliche C-Jugend, Bezirksliga B: TG Rüsselheim – HSG Eschhofen/Steeden (Sonntag, 16.45 Uhr)
Männer, Bezirksliga D: TV Erbenheim – HSG Eschhofen/Steeden II (Sonntag, 17.15 Uhr)