Gold und Silber für TVE-Turnerinnen beim Landesfinale

Bei den Bezirkswettkämpfen am letzten Septemberwochenende in Gründau-Lieblos hatten sich zwei Teams des TV Eschhofen als Erstplatzierte souverän für das Hessische Mannschafts-Landesfinale qualifiziert. Am vergangenen Samstag gingen die Turnerinnen in Dillenburg an die Geräte.

 

Den Anfang machten mit Emma Litzinger, Alina Demmer, Hawa Jalloh, Marta Klämt, Hanna Knopp und Clara Klose die Kürturnerinnen der Jg. 2002 und jünger in der Schwierigkeitsstufe Kür modifiziert IV.

Sie begannen ihren Wettkampf am Sprung und legten bereits hier den Grundstein für ihren späteren Erfolg, da sie Überschläge mit jeweils einer halben Drehung in beiden Flugphasen und somit Sprünge mit höheren Ausgangswerten zeigten, was in diesem Alter noch keine Selbstverständlichkeit ist. Das beste Gerätergebnis der aus 13 Mannschaften bestehenden Konkurrenz war die verdiente Belohnung, Hawa Jalloh erhielt von den Kampfrichterinnen zudem die höchste Sprungwertung des Wettkampfes.

Am zweiten Gerät, dem Stufenbarren, lief ebenfalls alles nach Plan. Die TVE-Turnerinnen erfüllten in ihren Übungen der Schwierigkeitsstufe Kür modifiziert IV nicht nur die fünf geforderten Kompositionsanforderungen sondern auch die drei Bonifikationen und turnten mit guter Technik und Haltung, so dass hier wiederum das beste Ergebnis erzielt wurde. Auch die beste Barrenturnerin des Wettkampfes kam mit Clara Klose aus Eschhofen.

Mannschaftlich geschlossene Leistungen auf hohem Niveau an Schwebebalken – keine einzige Turnerin musste das Gerät ungeplant verlassen – und Boden rundeten einen hervorragenden Wettkampf ab, bei dem Marta Klämt in der inoffiziellen Einzelwertung sogar Platz 2 belegte.

Überrascht und glücklich nahmen die Mädchen bei der Siegerehrung die Goldmedaille entgegen: Sie gewannen letztendlich deutlich mit mehr als 5 Punkten Vorsprung und können vollkommen zufrieden mit sich sein.

2014 FMFW WK3
Mit sich mehr als zufrieden sein können auch Svenja Schmaus, Nicole Bretthauer, Leonie Demmer-Scherer, Saskia Gleißner und Cheyenne Walker, die im jahrgangsoffenen Kür modifiziert III Wettkampf starteten.

Die Turnerinnen fanden an den ersten beiden Geräten, Boden und Sprung, sehr gut in den Wettkampf, wussten jedoch, dass die entscheidenden Geräte zu diesem Zeitpunkt noch vor ihnen lagen. Daher war die Anspannung vor dem Stufenbarren und erst recht vor dem Schwebebalken spürbar: Klappen die Flugteile vom unteren zum oberen Holm? Bleiben wir auf dem Schwebebalken? Ja! Jeder hatte sich viel vorgenommen und konnte Bestleistungen abrufen.

Umso größer war am Ende die Freude über den Gewinn der Silbermedaille in der mit 13 Mannschaften sowohl quantitativ als auch qualitativ stark besetzten hessischen Konkurrenz.

 

Mit dem Gewinn einer Gold- und einer Silbermedaille ist der TV Eschhofen der zweiterfolgreichste Verein der diesjährigen Hessischen Mannschafts-Finalwettkämpfe.

 

Ergebnisliste 

Anstehende Termine

  1. U14 Heimspieltag

    Mai 27 @ 10:00 - 14:00
  2. U12 Heimspieltag

    Juni 17 @ 10:00 - 14:00
  3. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juni 23 @ 15:00 - 18:00
  4. 2. Bundesliga Heimspieltag

    Juli 15 @ 11:00 - 15:00

Das passiert auf Facebook: