HSG Eschhofen/Steeden Damen deklassieren Tabellenführer

HSG Eschhofen / Steeden – FTG Frankfurt 29:16 (16:10)

Perfekte Leistung im wichtigsten Saisonspiel!

Es war angerichtet: Die beiden besten Teams der Klasse in Bestbesetzung unf eine mit über 100 Zuschauern gefüllte Sporthalle.

Die Ausgangslage für beide Teams war klar. Der Gewinner hat sehr gute Chancen auf den Aufstieg / Meisterschaft und der Verlierer ist auf Schützenhilfe am letzten Spieltag angewiesen.

Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Spiel. Mit Tempo und Ballsicherheit auf beiden Seiten begann das Spiel. Bis zum 3:3 blieb es dabei. Danach rührte die HSG in der Abwehr Beton an und setzte sich kontinuierlich ab. Selbst eine Auszeit konnte die Damen nicht aufhalten. Falls in der Abwehr doch mal eine Lücke war, hielt die bärenstarke Anna mehrere freie Würfe.

Im Angriff war vor allen Dingen auf Sabrina Verlass, die fast nach Belieben traf. Am Ende stand eine 16:10 Führung zur Pause auf der Anzeigetafel.

In der Pause wurden warnende Worte gesprochen, nicht nach zu lassen und weiter das Tempo hoch zu halten. Und entgegen der letzten Wochen, konnten die Damen dies auch umsetzen. Mitte der zweiten Hälfte war der Vorsprung auf 10 Tore angewachsen.

Die HSG wechselte nach und nach das Personal, was an diesem Tag der Leistung keinen Abbruch tat. Es wurde immer weiter nach vorne gespielt und in der Abwehr ließ man nur sechs Tore in der zweiten Hälfte zu. Am Ende stand ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg. Dank einer bärenstarken Mannschaftsleistung, aus der Anna Krmek im Tor noch heraus ragte.

Nun können die Damen am Samstag um 16 Uhr in Holzheim die Meisterschaft eintüten. Die Damen würden sich über eine ähnliche Unterstützung wie am Samstag beim Heimspiel freuen.

„Heute haben wir ein nahezu perfektes Spiel abgeliefert. In allen Mannschaftsteilen funktionierte einfach alles. Die Frankfurterinnen hatten leider, wie wir im Hinspiel, einen gebrauchen Tag erwischt. Vor so einer Kulisse, so ein Spiel zu erleben, hat schon ganz schön Spaß gemacht!“

Es spielten: Anna Krmek, Maya Wagner, Sabrina Kremer 12/5, Janine Wiener 5, Corinna Cisek 3, Natalie Lanzel 2, Lisa Becker 2, Franziska Ax 2, Desirée Lanzel 1, Lena Bill 1, Diana Dijanovic 1, Anke Wagner, Johanna Ost, Laura Hamelung

 

Ergebnisse:

Männer I – TV Idstein II 30:25 (15:10)

Frauen I – FTG Frankfurt 29:16 (16:10)

Männer II – SV Bad Camberg 30:29 (17:17)

 

Das passiert auf Facebook:

16 her  ·  

Ankündigung:

Mit Pippi, Annika und Tommy auf wilde Abenteuerreise

Pippi ist ein mutiges, starkes Kind, was mit dem Apfelschimmel „Kleiner Onkel“ und dem Totenkopfaffen „ Herr Nilsson“ in der Villa Kunterbunt wohnt. Sie hat einen starken Papa. Dieser ist Pirat und Südseekönig auf der Insel Taka-Tuka-Land.
Mit ihren Freunden Annika und Tommy entdeckt sie die Welt auf ihre Weise.
Wenn ihr einmal wie Pippi, Arnika und Tommy sein wollt,
„Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt!“
dann seid ihr herzlich am 02.08.2018 in die Vereinsturnhalle (kleine Halle) eingeladen.

Zielgruppe: Jungs & Mädchen
1. Schuljahr bis 4. Schuljahr
Örtlichkeit: Vereinsturnhalle, verlängerte Jahnstraße
Datum / Uhrzeit: 02.08.2018, 14:00 – 17:00 Uhr

Anmeldungen direkt bei:
Saskia Prokasky: 0178/ 4577975
Nadine Jeuck: 0176/ 95669669

Mitzubringen: Sportsachen, Getränke, ein kleiner gesunder Imbiss und gute Laune!
... See MoreSee Less

2 Monate her  ·